EU-Abgeordnete: Fette Zusatzrente trotz Finanzkrise

 

Tricksen EU-Abgeordnete?
Tricksen EU-Abgeordnete?


EU-Pensionsfonds für umstrittene Zusatzrenten von EU-Parlamentariern steht wegen der Finanzkrise unter Wasser. Der EU-Steuerzahler soll die Verluste nun ausgleichen. Kein Ausgleich dagegen für Wertverlust von Pensionsfonds „für normale Menschen“.
Folgende deutsche Politiker profitieren von dem umstrittenen Zusatz-Pensionsfonds: ---> Nach Neuesten-Informationen waren oder sind folgende deutsche Politiker im
Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit als Mitglieder des Europaparlamentes
(MdEP) an dem profitablen Luxemburger Pensionsfonds beteiligt (Stand 26.2.2009) ....

Trotz aller Dementis aus Brüssel sollen Steuerzahler der EU-Mitgliedstaaten für üppige, rechtlich umstrittene Zusatzrenten vieler ihrer Europaabgeordneten aufkommen.
Deren Pensionsfonds steht nach riskanten Aktienanlagen vor „einem Fehlbetrag in Höhe von 120 Millionen Euro“, wie es in einer internen Aufzeichnung des Generalsekretärs des Europäischen Parlaments „für die Mitglieder des Präsidiums“ heißt.
Ab 2010 werde der Rententopf „nicht mehr über hinreichend Liquiditäten verfügen, um seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen“. In dieser Woche soll das Parlament in aller Stille eine Lösung beschließen, die den Pensionsanspruch von rund tausend aktiven oder ausgeschiedenen Abgeordneten sicherstellt.
Dabei seien, empfiehlt der Generalsekretär, „die möglichen finanziellen Folgen für den Steuerzahler so gering wie möglich“ zu halten. Auch viele Parlamentarier halten den geplanten Griff in die Staatskassen „für einen Riesenskandal“, so ein Mitglied des Haushaltsausschusses.
Der durch die Finanzkrise verursachte Wertverlust von Pensionsfonds „für normale Menschen“ werde schließlich auch nicht ausgeglichen. Ohnehin sei der Fonds zu zwei Dritteln mit öffentlichen Geldern gefüllt.
Zu dem Monatsbeitrag eines Abgeordneten von derzeit 1194,59 Euro legt das Parlament noch einmal das Doppelte drauf. Offen opponieren mag allerdings kaum ein EU-Ab-geordneter. „Wir stehen unter großem Druck unserer Fraktionsführung“, bekennt ein CDU-Politiker. [DER SPIEGEL 17/2009] - Samstag, 18. April 2009 -  http://www.mmnews.de/index.php/200904182765/MM-News/EU-Abgeordnete-Fette-Zusatzrente-trotz-Finanzkrise.html

Profiteurs-Liste der Europa-Abgeordnete - Stand 26.2.2009:

Beer, Angelika (Grüne): MdEP seit 2004. Fondsmitglied seit 2004.
Berend, Rolf (CDU): MdEP seit 1994. Fondsmitglied zumindest von 1995
bis 1999. Ist nach eigenen Angaben seit zehn Jahren nicht mehr Mitglied.
Bloch von Blottnitz, Undine Uta (Grüne): MdEP bis 1999. Fondsmitglied
zumindest 1995 und 1996. 2001 verstorben.
Botz, Gerhard (SPD): 1994 bis 1999 MdEP. Jetzt im Bundestag. Zumindest
1995 Fondsmitglied.
Braun-Moser, Ursula (CDU): 1985 bis 1994 MdEP; Zumindest 1993
Fondsmitglied.
Breyer, Hiltrud (Grüne): MdEP seit 1989. Fondsmitglied zumindest ab
1999 und bis 2004.
Bullmann, Hans Udo (SPD): MdEP seit 1999. Seitdem auch Fondsmitglied.
Ist nach eigenen Angaben bereits seit 2006 nicht mehr Mitglied;
Beiträge wurden ihm zurück erstattet. Auf Platz 8 der SPD-Kandidatenliste
für die Europawahl.
Ceyhun, Ozan (erst Grüne, dann SPD): MdEP 1998 bis 2004. Fondsmitglied
zumindest von 1999 bis 2002.
Ehler, Christian (CDU): MdEP seit 2004. Zumindest 2004 Fondsmitglied.
Florenz, Karl-Heinz (CDU): MdEP seit 1989. Fondsmitglied ab 1993. Trat
nach eigenen Angaben Ende 1994 wieder aus.
Gahler, Michael (CDU): MdEP seit 1999. Fondsmitglied zumindestens
von 1999 bis 2004. Auf Platz 2 der hessischen CDU bei der Europawahl.
Gewalt, Roland (CDU): MdEP seit 2005. Zumindest 2006 Fondsmitglied.
Glante, Norbert (SPD): MdEP seit 1994. Fondsmitglied mindestens von
1995 bis 2004. Nach eigenen Angaben heute dort ausgeschieden. Platz 21
der SPD-Liste für die Europawahl.
Glase, Anne-Karin (CDU): MdEP 1994 bis 2004. Fondsmitglied zumindest
1995 bis 1997.
Goepel, Lutz (CDU): MdEP seit 1994. Fondsmitglied zumindest 1995 bis
1999.
Gomolka, Alfred (CDU): MdEP seit 1994. Fondsmitglied 1995 bis 1999.
Ehemaliger Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern.
Grund, Johanna-Christina (Republikaner): MdEP 1989 bis 1994.
Fondsmitglied zumindest von 1993 bis 2004.
Haug, Jutta (SPD): MdEP seit 1994. Fondsmitglied seit 1995. Hat im
August 2004 nach eigenen Angaben die Einzahlungen beendet, aber hat
weiter Anspruch auf eine Pension aus dem Fonds. Steht auf Platz 4 der
SPD-Liste für die Europawahl.
Heinisch, Renate Charlotte (CDU): MdEP von 1994 bis 1999, heute im
EU-Wirtschafts- und Sozialausschuss. Fondsmitglied zumindest von 1995
bis 1999.
Holzfuss, Martin (FDP): MdEP von 1989 bis 1994. Fondsmitglied zumindest
ab 1993.
Horacek, Milan (Grüne): MdEP seit 2004. Wurde 2004 Fondsmitglied,
trat aber nach eigenen Angaben Ende Februar 2005 wieder aus.
Jöns, Karin (SPD): MdEP seit 1994. War vom 1.8.1994 bis 31.1.1998 im
Fonds. Trat dann nach eigenen Angaben aus und ließ sich ihre eingezahlten
Eigenbeiträge zurück zahlen.
Keppelhoff-Wiechert, Hedwig (CDU): MdEP 1989 bis 2004. Fondsmitglied
zumindest von 1993 bis 1996.
Kessler, Margot (SPD): MdEP 1990 bis 2004. Fondsmitglied zumindest
1999 bis 2002.
Klamt, Eva (CDU): MdEP seit 1999. Fondsmitglied zumindest von 1999
bis 2001.
Klass, Christa (CDU): MdEP seit 1994. Fondsmitglied von 1995 bis
2003. Ließ sich nach eigenen Angaben beim Austritt gezahlte Eigenbeiträge
wieder auszahlen.
Klinz, Wolf (FDP): MdEP seit 2004. Fondsmitglied seit 2004. Platz 4 auf
der Kandidatenliste der FDP für die Europawahl.
Knolle, Karsten (CDU): MdEP 1999 bis 2004. Zumindest von 1999 bis
2002 im Fonds.
Koch, Dieter-Lebrecht (CDU): MdEP seit 1994. Zumindest von 1995 bis
2004 im Fonds. Nach eigenen Angaben heute nicht mehr Mitglied
Köhler, Heinz Fritz (SPD): 1989 bis 1994 MdEP. Fondsmitglied zumindest
bis 2002.
Konrad, Christoph (CDU): MdEP seit 1994. Zumindest 1995 bis 1999
Fondsmitglied.
Kreissl-Dörfler, Wolfgang (erst Grüne, dann SPD): Fondsmitglied
zumindest 1995 bis 2002. Ist nach eigenen Angaben „schon lange aus
dem Pensionsfonds ausgetreten“. Auf Platz 5 der SPD-Liste für die Europawahl.
Kuckelkorn, Wilfried (SPD): MdEP 1994 bis 2004. Fondsmitglied zumindest
seit 1995. Kandidierte 2005 für den Vorstand des Pensionsvereins.
Kuhne, Helmut (SPD): MdEP seit 1994. Zahlte nach eigenen Angaben
bis 2004 in den Fonds ein und ließ sich seinen Eigenanteil im November
2007 auszahlen.
Lambsdorff, Graf Alexander (FDP): Seit 2004 MdEP und seitdem auch
im Fonds. Platz 2 auf der FDP-Liste für die Europawahl.
Lauk, Kurt (CDU): Seit 2004 MdEP und seitdem auch im Fonds. Trat
nach eigenen Angaben am 1.August 2008 wieder aus dem Fonds aus. Ist
auch Präsident des CDU-Wirtschaftsrates.
Lehne, Klaus-Heiner (CDU): MdEP seit 1994. Fondsmitglied zumindest
in den Jahren 1995 und 1996. Nach eigenen Angaben ausgetreten.
Mann, Erika (SPD): MdEP seit 1994. Stand von 1995 bis 2006 in den
Mitgliederlisten des Fondsvereins. Hat ihn nach eigenen Angaben bereits
vor Sommer 2004 verlassen und ließ sich ihre Eigenbeiträge auszahlen.
Platz 24 der SPD-Liste für die Europawahl.
Mann, Thomas (CDU): Seit 1994 MdEP. Fondsmitglied zumindest von
1995 bis 2004.
Mayer, Hans-Peter (CDU): MdEP seit 1999. Fondsmitglied zumindest
von 1999 bis 2004. Trat nach eigenen Angaben aus, nachdem ihm klar
geworden sei, dass die Pensionszahlungen aus dem Fonds auf die Altersentschädigung
des Bundestages angerechnet werden müssen.
Mayer, Xaver (CSU): 1994 bis 2004 MdEP. Fondsmitglied zumindest von
1995 bis 2004.
Modrow, Hans (Linke): 1999 bis 2004 MdEP. Fondsmitglied zumindest
von 1999 bis 2002.
Mosiek-Urbahn, Marlies (CDU): 1994 bis 1999 MdEP. Zumindest 1995
und 1996 im Fonds. War zeitweilig hessische Sozialministerin
Müller, Edith (Grüne): MdEP von 1994 bis 1999. Zumindest 1995 und
1996 im Fonds.
Müller, Emilia Franziska (CSU): 1999 bis Ende 2003 MdEP. Fondsmitglied
zumindest 1999 bis 2002. War bis vor kurzem bayerische Wirtschaftsministerin.
Müller, Rosemarie (SPD): 1999 bis 2004 MdEP. Zumindest von 1999
bis 2002 im Fonds.
Neubauer, Harald (für die Republikaner ins EU-Parlament gewählt):
1989 bis 1994 MdEP. Im Fonds zumindest von 1993 bis 2004.
Niebler, Angelika (CSU): MdEP seit 1999. Zumindest von 1999 bis 2004
im Fonds. Auf Platz 2 der CSU-Liste für die Europawahl.
Öger, Vural (SPD): MdEP seit 2004. Zumindest 2004 auch Fondsmitglied.
Cem Özdemir (Grüne): MdEP seit 2004. War nach Angaben seines Büros
„kurzzeitig für einige Monate im Pensionsfonds und ist dann ausgetreten“.
Bundesvorsitzender der Grünen.
Partsch, Karl (parteilos, auf Liste der Grünen gewählt): MdEP 1989
bis 1994. Zumindest von 1993 bis 2004 im Fonds. Im Januar 2009
verstorben.
Pflüger, Tobias (Linke): MdEP seit 2004. Zumindest 2004 im Fonds.
Piermont, Dorothee (Grüne): MdEP von 1984 bis 1994. Im Fonds
zumindest 1993 bis 2000.
Radwan, Alexander (CSU): MdEP von 1999 bis Dezember 2008. Fondsmitglied
zumindest 1999 bis 2004. Gehört dem Fonds nach eigenen Angaben
heute nicht mehr an. Heute im bayerischen Landtag und CSUSchatzmeister.
Rapkay, Bernhard (SPD): MdEP seit 1994. Zahlte nach eigenen Angaben
bis 2004 in den Fonds ein. Chef der SPD-Gruppe im Europaparlament.
Platz 3 der SPD-Liste für die Europawahl.
Roth, Claudia (Grüne): 1994 bis November 1998 MdEP. War zumindest
1995 und 1996 im Fonds. Trat nach eigenen Angaben „bald wieder“ aus
und verlangte eine radikale Reform der Pensionskasse. Heute im Bundestag
und Bundesvorsitzende der Grünen.
Sakellariou, Jannis (SPD): MdEP von 1984 bis 2004. Zumindest 1995
und 1996 im Fonds.
Schäfer, Axel (SPD): 1994 bis 1999 MdEP). Zumindest von 1995 bis
1999 im Fonds. Seit 2002 im Bundestag. Sprecher der EU-Arbeitsgruppe
der SPD-Fraktion.
Schiedermeier, Edgar Josef (CSU): 1993 bis 1999 MdEP. Zumindest
1995 bis 2004 im Fonds.
Schlee, Emil (für Republikaner im Europaparlament): MdEP 1989 bis
1994. Zumindest 1993 im Fonds.
Schmidbauer, Barbara (SPD): 1987 bis 1999 MdEP. Zumindest 1993
im Fonds.
Schnellhardt, Horst (CDU): MdEP seit 1994. Zumindest 1995 bis 2003
im Fonds.
Schodruch, Hans-Günter (für Republikaner im Europaparlament):
1989 bis 1994 MdEP. Zumindest 1993 bis 2000 im Fonds.
Schröder, Ilka (ehemals Grüne): MdEP 1999 bis 2004. Zumindest
1999 bis 2002 im Fonds.
Schroedter, Elisabeth (Grüne): MdEP seit 1994. Im Fonds zumindest
1995 bis 2004. Hat ihn nach eigenen Angaben inzwischen verlassen. Platz
13 der Grünen-Liste für die Europawahl.
Schwaiger, Konrad (CDU): MdEP 1994 bis 2004. Zumindest 1995 bis
2005 im Fonds. Bezieht nach eigenen Angaben als ehemaliger EUBeamter
keine Altersentschädigung des Bundestages.
Soltwedel-Schäfer, Irene Barbara Lilia (Grüne): 1994 bis 1999
MdEP. Zumindest 1995 bis 1999 im Fonds.
Sommer, Renate (CDU): MdEP seit 1999. Zumindest von 1999 bis 2002
im Fonds.
Stockmann, Ulrich (SPD): MdEP seit 1994. Zumindest von 1999 bis
2005 im Fonds. Ist nach eigenen Angaben 2005 ausgetreten.
Telkämper, Wilfried (ehemals Grüne, heute Linke): MdEP 1987 bis
1999. Im Fonds zumindest von 1995 bis 1998.
Tillich, Stanislaw (CDU): MdEP 1994 bis 1999. Im Fonds zumindest von
1995 bis 1999. Hat ihn nach eigenen Angaben inzwischen verlassen. Heute
Ministerpräsident von Sachsen.
Wagenknecht, Sahra (Linke): MdEP eit 2004. Zumindest 2004 im
Fonds.
Wechmar, Rüdiger von (FDP): MdEP 1989 bis 1994. Im Fonds zumindest
von 1993 bis zu seinem Tod im Jahr 2007. War früher deutscher Botschafter
bei der UN und Regierungssprecher unter Willy Brandt.
Wenzel-Perillo, Brigitte (CDU): MdEP 1999 bis 2004. Im Fonds zumindest
2001 und 2002. Auf Platz 3 der sächsischen CDU-Liste für die Europawahl.
Wolf, Friedrich (Grüne): MdEP 1994 bis 1999. Zumindest 1995 bis
1999 im Fonds.
Würmeling, Joachim, CSU: MdEP von 1999 bis Ende 2005. Zumindest
2004 und 2005 im Fonds. War zeitweise Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium
und heute Bevollmächtigter beim Gesamtverband der
Deutschen Versicherungswirtschaft.
Zimmerling, Jürgen (CDU): MdEP von 1999 bis Ende 2005. Im Fonds
zumindest von 1999 bis 2002. Verstorben.
Zimmermann, Wilmya (SPD): MdEP 1994 bis 1999. Im Fonds zumindest
von 1996 bis 2004.
Zissener, Sabine (CDU): MdEP 1999 bis 2004. Im Fonds zumindest
1999 bis 2003.
---

Europawahlportal www.wahlen-europa.de! Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den deutschen Kandidaten für die am 7. Juni 2009 stattfindende Wahl zum Europäischen Parlament sowie Links zu Europawahlprogrammen und überparteilichen Kampagnen.  http://www.wahlen-europa.de/
-
Tricksen deutsche EU-Abgeordnete bei der Rente? ... Zahlreiche deutsche Europaabgeordnete sollen Mitglieder in einem umstrittenen Luxemburger Pensionsfonds sein, wodurch sie die Möglichkeit hätten, höhere Renten zu beziehen als zulässig. .....  http://www.banktip.de/News/22881/tricksen-deutsche-eu-abgeordnete-bei-der-rente.html

add a comment on this article