Die Bevölkerung sind wir, Fr.Merkel !

 

Merkel und Karsai
Merkel und Karsai


Gibt es eigentlich noch irgendeinen denkenden Menschen, gerade und explizit in der deutschen Presse, der noch irgendeine Quelle überprüft, wenn es schon nicht der deutsche “Geheimdienstchef” von Isaf-Kommandeur Georg Klein in Kunduz tut, bevor er eine Menschenmenge in die Luft jagt? .... Glaubt eigentlich noch irgendein Schwachkopf diesen ganzen Mist, der uns aus Staatspresse und Konzernmedien entgegenschwallt, Marke “der Taliban hastunichgesehn” hätte dies und jenes gesagt, gemacht und getan und ausserdem sei der Taliban “Hastunichgesehen” am Telefon eine glaubwürdige Quelle und würde bestimmt nie lügen? ...........

Seit Jahren ziehen diese Telefon-Taliban und Video-Terroristen durch bestimmte Medien. Nächstens käme noch einer auf die Idee, das sei Absicht und kein Zufall.
Ist es so schwer zu begreifen, dass Politik und Medien sich der Taliban bedienen um politischen Protest daheim subtil zu bekämpfen? Übrigens, als die Talibs in den 90ern Afghanistan regierten hat im Westen keine Sau danach gegrunzt. ....  http://www.radio-utopie.de/2009/09/07/taliban-am-telefon/
Die Talibs konnten nur durch die Unterstützung der USA der Mudjaheddin in den 80ern so stark werden. Die CIA gab ihnen über den paksitanischen ISI Gelder, Ausbildung, Madrassas (Koranschulen) und Stinger-Raketen.
800 afghanische Wahllokale existierten nur auf Papier: Westliche Diplomaten bestätigen, es gab massiven Wahlbetrug in Afghanistan, wie die New York Times berichtet. ..........  http://hahn.1on.de/archives/2150-800-afghanische-Wahllokale-existierten-nur-auf-Papier.html
Strafanzeige gegen Jung: Armin Fiand, Rechtsanwalt aus Hamburg, hat eine Strafanzeige gegen den Kommandeur des deutschen Bundeswehrkontingents in Kundus/Afghanistan wegen des Verdachts des Begehens eines Kriegsverbrechens und den Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung wegen der Billigung dieses Verbrechens bei der Bundesanwaltschaft eingereicht. .....  http://hahn.1on.de/archives/2152-Strafanzeige-gegen-Jung.html
Kommentare to “Live-Übertragung der Bundestagsdebatte zu Afghanistan und Lissabon-Vertrag” Unsere Anschelaaaa: => “Afghanistan war die “Bruuuuuuutstätte” des 11. September. Der Terror ist von dort gekommen. Nicht umgekehrt.”
Soeben um 11:17 hr dem deutschen Parlament erneut schamlos vorgelogen. .... Das ist schlimmer als der Hinkefuß 1936! ..... Wo finden wir schnellstens JAPANISCHE Abgeordnete, die uns Deutsche im Parlament vertreten? ..... Die neuen Japaner haben es wenigstens begriffen! .... Bin gespannt ob sich irgend ein Fuzzi der Volksver-Treter zu 911 meldet ??
Schwesterwelle hat soben nachdrücklich unterstützzzzzzt. Was für eine widerliche Mogelpackung. .......... no comments  http://www.youtube.com/watch?v=J8l7UXM_wAw ..... ZITAT MERKEL : Der Terror ist von dort gekommen und nicht von uns ……
Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen könnte …..und am Ende der Rede klatschen die ganzen Polit-Clowns auch noch so als wäre die Offenbarung gewesen .
Das war wieder mal eine Show für Leute die ihre Infos nur von RTL,SAT und DOOF7 beziehen ..... Parlamentsdebatte von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Livestream:  http://www.contentforce.de/iptv/player/macros/_v_f_500_de/_s_live_mp3/_x_s-144277506/live_player.html

 http://www.radio-utopie.de/2009/09/08/live-uebertragung-der-bundestagsdebatte-zu-afghanistan-und-lissabon-vertrag/#comments

Explosion direkt vor dem Militärflughafen, rechtzeitig zur Debatte über den Afghanistan-Krieg in Deutschland. Und wieder einmal Taliban am Telefon. Schon wieder hat sich ein Afghane selber umgebracht – sagt “ein Isaf-Offizier” (1) und “eine Polizei-Quelle” (2). Die schnellsten Forensiker der Welt leben bekanntlich in Kriegszonen und die unvorsichtigsten Militärs natürlich auch. Wie wäre es sonst möglich, dass sich heute morgen ausgerechnet direkt vor dem Militärflughafen Kabuls ein afghanischer “Selbstmordbomber” (”suicide bomber”) in seinem Auto voll Sprengstoff in die Luft jagen könnte? .....  http://www.radio-utopie.de/2009/09/08/angeblicher-selbstmordanschlag-in-kabul-vor-berliner-bundestagsdebatte/

07.09.2009 Taliban am Telefon .... Afghanistan und der Luftangriff: Andauernd werden irgendwelche Erlärungen der “Taliban” durch die bürgerliche Presse veröffentlicht. Woher stammen diese eigentlich?
06.09.2009 Bundeswehr-Oberst befahl offenbar nach BND-Behauptungen Luftangriff auf sichtbare Menschenmenge: 125 Tote
05.09.2009 Kriegsopfer zu Selbstmördern
Afghanistan: Weiter nichts als Lügen von Behörden, Presse, Militär. Nun soll es plötzlich “verletzte deutsche Soldaten” und einen “Selbstmordanschlag” geben haben.
05.09.2009 Afghanistan-Krieg: Regierung und Militär verwickeln sich in Widersprüche
04.09.2009 Lafontaine unterstützt erneut rassistische Kriegsalibis und “Terror”-Kampagnen der Regierungsbehörden
04.09.2009 Massenmord der Bundeswehr in Afghanistan
06.08.2009 Afghanistan-Krieg vor dem Ende?

Quellen:
(1)  http://derstandard.at/fs/1252036821683/Anschlag-Schwere-Explosion-in-Kabul
(2)  http://www.reuters.com/article/topNews/idUSTRE5870O120090908
(3)  http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5hvWEqwq3CrRvaQCmt21MfoYhjZJQD9AITLU00
(4)  http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5hvWEqwq3CrRvaQCmt21MfoYhjZJQD9AIUKOO0
(5)  http://www.radio-utopie.de/2009/09/07/taliban-am-telefon/
“Angeblicher “Selbstmordanschlag” in Kabul vor Berliner Bundestagsdebatte”  http://hahn.1on.de/archives/2151-Angeblicher-Selbstmordanschlag-in-Kabul-vor-Berliner-Bundestagsdebatte.html
Na gut die Gefahr für Pendler in der S-Bahn bzw. U-Bahn (wegen Überfüllung) ist ja zumindestens in Berlin die nächste Zeit eher nicht gegeben. ...... Vielleicht kann Frau Merkel gleich noch eine Erklärung zur Situation der S-Bahn in Berlin abgeben oder auch der Verkehrsminister, falls der auch gerade im Reichstag (Bundestag?) aufkreuzt. ........... Ha, ha, ha, die Kriegsverbrecher werden nicht müde ihre Gräueltaten zu rechtfertigen! .........
Von Daniel Neun ....  http://www.radio-utopie.de/2009/09/08/angeblicher-selbstmordanschlag-in-kabul-vor-berliner-bundestagsdebatte/

add a comment on this article