Spätestens Jetzt, eigendlich schon gestern!

 
Spätestens jetzt, nach den aktuellen Geschehnissen in Japan sollten sich auch die Menschen, die vorher noch still waren gedanken machen, wessen Interessen in unserer Politik verfolgt werden.

An etlichen AKWs auch in Deutschland gibt es immer wieder Störfälle, welche teils nur durch Zufälle nicht zu schlimmeren geführt haben. Schaut man sich die Informationspolitik bei den Vorfällen in Japan an verleitet diese zum Vergleich mit der Tshernobyl Katastrophe, was wieder die Frage aufwirft ob die sogenannten Störfälle, die in der Bundesrepublik und anderen Europäischen Ländern immer wieder vorfallen, die ganze Wahrheit sind, oder ob auch hier nur ein Bruchteil an Information an die Bevölkerung weitergeleitet wird, und der Rest in dem Sumpf von Wirtschaft und Politik verbleibt.
Auch Reaktionen, von Chinas Regierungssprechern, sie wollen an ihrem Atomförderungsprogramm zum Bau etlicher neuer AKWs Festhalten oder aussagelose Statements deutscher Politiker wie Merkel und Westerwelle, welche beteuern das deutsche AKWs sicher seien, sollten jeden zum Schlüsse und Parallelen ziehen anregen.
Nur durch weiter wachsenen Druck der Öffentlichkeit, kann dem Wahnsinn nicht beherschter technologie Einhalt geboten werden. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen in dem er sich und andere informiert und hilft seinen Mitmenschen die Augen zu öffnen, wo prioritäten zu setzen sind und wo und von wem sie derzeit gesetzt werden.
Informieren – Andere Informieren - Handeln

add a comment on this article